alt1.jpg (5910 Byte)

alt2.jpg (6558 Byte)

 

Unabhängigkeit und Sicherheit: Beides lässt sich auch im Alter problemlos miteinander vereinbaren. In den eigenen vier Wänden und sogar mit einem Mehr an Komfort. Alles, was man dazu braucht, ist die richtige Elektrotechnik.

Wer kennt das nicht? Der Getränkevorrat ist wieder einmal leer. Meist führt der Weg in den Keller. Doch wer schaltet das Licht ein, damit man die Treppen hinunterlaufen kann, ohne zu stolpern? Schließlich hat man nur zwei Hände...

Licht an wie von Zauberhand

Ein typisches Problem unter vielen, das durch den Einsatz von Bewegungsmeldern der Vergangenheit angehört. Sobald die Sensoren eine Bewegung registrieren, geht sofort die Beleuchtung an. Im Innenbereich sorgen Bewegungsmelder daher für Sicherheit und Komfort. Denn das Licht schaltet sich nur dann an, wenn es gebraucht wird. Gerade in selten genutzten Räumen wie Kellern oder Dachböden werden Bewegungsmelder so zur sinnvollen Alternative, die Stromkosten senkt. Übrigens: Selbst Türen öffnen sich wie von Geisterhand, wenn man sich ihnen nähert. Auch dafür ist neueste Bewegungsmeldertechnik verantwortlich. Eine weitere Lösung, die das vorankommen in dunkler Umgebung deutlich erleichtert, besteht im Einsatz einer Stufenbeleuchtung. Sie sieht eindrucksvoll aus, verbraucht wenig Energie und konzentriert das Licht darauf, wo man es beim Treppensteigen wirklich benötigt: auf die Stufen.

Neueste Schalter erhöhen Komfort und sehen gut aus

Schalter von heute überzeugen durch vielfältige Funktionen für ein modernes Gebäudemanagement. Sie bieten großen Komfort, sehen gut aus, und die hochwertige Materialqualität macht sie resistent gegen Gebrauchsspuren. Schaltdimmer der neuesten Generation sorgen nicht nur für ein komfortableres Licht, sondern helfen gleichzeitig beim Sparen von Energie. Durch den Einbau entsprechender Technik können sie sogar über Fernbedienung geschaltet werden. Auch die Jalausietechnik lässt sich fernsteuern und erhöht dadurch die Flexibilität und Unabhängigkeit ihrer Nutzer. Selbst Steckdosen können per Fernbedienung aus- und eingeschaltet werden. Kurzum: Wer jetzt umschaltet, erlebt ein Mehr an Komfort. Technisch ähnlich verhält es sich mit Lautsprechern, die nicht über Kabelsalat, sondern über Funk mit der Stereoanlage verbunden sind.

Kurze Wege durch moderne Hauskommunikation

Auch bei der Tür-, Haus- und Telekommunikation gibt es zahlreiche Produkte, die das Leben erheblich erleichtern. Für kurze Wege sorgen zum Beispiel hausinterne Telefon- und Gegensprechanlagen. Schalt- und Steuerfunktionen aktivieren zum Beispiel Garagentore voll automatisch. Systemtelefone bedienen Türklingel, internen Hausruf und Amtsleitung in einem Gerät, und das mit allen zeitgemäßen Komfortmerkmalen.

Staubsaugen leicht gemacht

Wer schon einmal einen Zentralstaubsauger benutzt hat, wird auch dessen Komfortmerkmale zu schätzen wissen. Meist im Keller installiert, ist es beim Saugen in der Wohnung so leise, dass auch das Klingeln des Telefons nicht überhört wird. Außerdem gehört das Herumschleppen schwerer Staubsauger der Vergangenheit an. Besonders interessant sind Zentralstaubsauger auch für Allergiker. Denn feine Staubpartikel werden nicht wie sonst üblich aufgewirbelt, sondern direkt nach Außen befördert.

[zurück zu e-check]

 

Artikel   aus der e-Tipp, Ausgabe 01/2005